Vilsalpsee.com
Ausflugsziel - Naturschutzgebiet - Anglerparadies

Anglerbestimmung

Lieber Gast!
Nachdem in Tirol der größte Teil der Fischgewässer in privater Hand ist (und dort meist keine Anglerkarten frei erhältlich sind), schätzen wir uns im Tannheimer Tal besonders glücklich, unseren Gästen – sowie den heimischen Fischern – acht verschiedene Gewässer anbieten zu können.

Damit jeder Angler auch wirklich gut besetzte Reviere antrifft, ist es unerlässlich, dass sich jeder einzelne gewisenhaft an die hier angeführten Richtlinien und Gebote hält! Wir bitten deshalb um Ihr Verständnis, dass wir im Interesse aller Anglerfreunde eine genaue Überwachung unserer Gebote und Beschränkungen durchführen und Verstöße dagegen ohne Ansehen der Person streng ahnden müssen! Die genaue Fischereiordnung finden Sie auf der offiziellen Internetseite des Fischereivereins Tannheimer Tal www.vilsalpsee.com. Unterstützen auch Sie uns dabei, im eigenen Interesse wie im Interesse aller Gleichgesinnten!

Die Angelsaison beginnt am 1. April und endet am 31. Oktober. (nicht bei allen Gewässern gültig!)

Für alle acht Gewässer gilt:
Die Angelberechtigung erhalten nur Inhaber von Fischerei Ausweisen (nicht erforderlich am Greither Weiher und Bloderteich). Der Angelkarteninhaber hat sie stets mit sich zu führen und auf  erlangen dem Fischereiaufsichtsorgan und den Organen der öffentlichen Sicherheit (Polizei, Bergwacht) vorzuweisen, gegebenenfalls auch auszuhändigen. Angelkarten sind nicht übertragbar. Bei Übertretungen verfallen die Karten entschädigungslos, für nicht voll genützte Karten jeglicher Art gibt es keine Rückvergütung!! Beim Kauf einer Angelkarte muss eine Landesabgabe (1x pro Jahr) bezahlt werden.

Erwachsene: € 25,- , Jugendliche: € 10,-.

Angeln Karte Seen und Gewässer Tannheimertal

Seen und Gewässer im Tannheimertal

1 Haldensee

1. Mai bis 31. Oktober

Beschreibung

Der Haldensee in 1.124 m Seehöhe ist mit 72 ha und einer Tiefe von 22 m der größte See im Tannheimer Tal. Ein ausgezeichneter Hecht- und Renkensee, jedes Jahr mit kapitalen Fängen, in herrlicher Lage inmitten des Tales. Das Renkenfischen hat im Juni Hochsaison. Trinkwasserqualität.

Besatz

Vorwiegend Hechte und Renken, aber auch Barsche, Rotaugen, Karpfen, Schleien und Aitel (Döbel).

Köder

Lebende Köderfische sind VERBOTEN!

Erlaubte Entnahme

3 Hechte, Mindestmaß 60 cm, Renken 22-29 cm (Anlandepflicht), über 30 cm 3 Stück, 1 Karpfen oder Schleihe, Mindestmaß Karpfen 35 cm, Schleihe 30 cm

Kartenverkauf und Info

Landgasthof Schuster,
Nesselwängle 90, Tel. +43 5675 8131,
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 08.00 – 21.00 Uhr,
Dienstag 08.00 – 10.00 Uhr, 10 Karten pro Tag,
von 01. Mai – 14. Mai nur Renken mit Hegene,
von 15. Mai – 31. Oktober allgemein

Preise

Uferkarte € 11,-
Bootskarte € 18,-
5 Tage Uferkarte € 44,-
5 Tage Bootskarte € 73,-
Bootsverleih möglich!

Größter Fang

Hecht 14,30 kg, Renke 4,30 kg

2 Vilsalpsee

Mai bis 30. September (ab 15.4. bei eisfreien Bedingungen)

Beschreibung

Ein wunderschöner Alpensee in 1.168 m Seehöhe im Naturschutzgebiet mit Naturkulisse. Nicht ganz einfach zu befischen – aber ein Erlebnis. Der Angler ist gefordert, sein Können unter Beweis zu stellen. Trinkwasserqualität.

Bestimmungen

Im Bereich der Brücke, vom Bootssteg aus und am Seeauslauf abwärts (= Laichschutzzone) darf nicht gefischt werden!

Besatz

Bach-, Regenbogen-, Seeforellen, Seesaiblinge, Barsch

Köder

Blinker, Fliege, Elritze. Lebendköder verboten. Köderfische, die nicht aus dem Vilsalpsee stammen, dürfen nicht verwendet werden!

Erlaubte Entnahme
4 Fische pro Tag, Mindestmaße: Bach und Regenbogenforellen 30 cm, Saiblinge 28 cm, Seeforellen 50 cm.
Rotfedern, Rotaugen und Barsche müssen entnommen werden.

Kartenverkauf & Reservierungen

Kofler Reinhold,
Tabaktrafik, bei der Kirche, Geist 45, Tel. +43 5675 6266,
Montag bis Freitag 7.30 – 12.00 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr,
Samstag 7.30 – 12.00 Uhr.
Nur an Sonn- und Feiertagen im Gasthaus Vilsalpsee,
Tel. +43 5675 6293 (keine Reservierungen!)
Info: Heimo Faubel (Obmann Fischereiverein),
Tel. +43 699 1006 18 43

Preise

Tageskarte € 20,- (9 Gastkarten pro Tag),
Fischerboot € 20,-

Größter Fang

Seeforelle 11,75 kg

Fischberechtigte sind vom geltenden Fahrverbot
(10 – 17 Uhr) ausgenommen

3 Bloderteich am Haldensee

Mai bis Oktober

Beschreibung

Angelteich ca 2.000 m2 groß für Kinder und Erwachsene, direkt am Wander- und Radweg, keine Landesabgabe erforderlich. Tauscher‘s Alm mit großer Sonnenterrasse, sowie frisch geräucherte Forellen.

Besatz

Bach- und Regenbogenforellen, Saiblinge

Köder

Alle

Erlaubte Entnahme

keine Fangbeschränkung, Fische werden per kg verrechnet.

Kartenverkauf und Info

Tauscher‘s Alm,
Tel. +43 676 606 02 09, www.tauschers-alm.at

4 Fließwasser Haldensee

1. April bis 30. September

Beschreibung

Leicht zu begehendes Fließwasser, 1,5 km Länge, schöne Forellenpirsch. Bei Niedrigwasser nicht befischbar!

Besatz

Bachforellen und Bachsaiblinge

Köder

Fliege und Elritze nur mit Einzelschonhaken erlaubt. Spinner, Maden (Kunst), Würmer und dergleichen sind verboten.
Erlaubte Entnahme
1 Fisch pro Tag, Mindestmaß 35 cm

Kartenverkauf und Info

Greither Weiher, Ulrich Rief,
Tel. +43 5675 200 05 oder +43 676 580 01 64,
www.greither-weiher.at, info@greither-weiher.at

Preise

Tageskarte € 15,-

Größter Fang

Bachforelle 2,20 kg

5&7 Vils-Ach-Bach & Fischwasser Zöblen

1. April bis 30. September

Beschreibung

Teilweise nicht ganz leicht zu befischen, 9 km Länge, ab 1.4. Fliegenfischen nur an einem der beiden Reviere auf Anfrage möglich.

Besatz

Bach- und Regenbogenforellen

Köder

generell Einzelschonhaken, Fliege, Fliegenrute

Erlaubte Entnahme

1 Fisch pro Tag, Mindestmaß Bach- und Regenbogenforelle 35 cm Äschen sind generell geschont und im Wasser abzuhaken!

Kartenverkauf und Info

Greither Weiher, Ulrich Rief,
Tel. +43 5675 200 05 oder +43 676 580 01 64,
www.greither-weiher.at, info@greither-weiher.at

Preise

Tageskarte € 30,-, 3 Tage € 80,-, Kombikarte € 40,-

Größter Fang

Bachforelle 4,40 kg, Bachsaibling 1,20 kg

6 Fischteich Greither Weiher

1. Mai bis 31. Oktober

Beschreibung

Forellenweiher, unbeschränkte Fischereimöglichkeit, zünftige Fischerhütte, in der Sie auch tägl. frische Räucherforellen erhalten. Keine Landesabgabe erforderlich.

Besatz

Bach- und Regenbogenforellen, Seesaibling, Lachsforelle

Köder

Alle

Erlaubte Entnahme

keine Fangbeschränkung, Fische werden per kg verrechnet

Kartenverkauf und Info

Greither Weiher, Ulrich Rief,
Tel. +43 5675 200 05 oder +43 676 580 01 64,
www.greither-weiher.at, info@greither-weiher.at

Größter Fang

Regenbogenforelle 4,10 kg

8 Fischwasser Weißenbach & Nesselwängler Ache

1. Mai bis 31. Oktober

Beschreibung

Uriger Gebirgsbach. Nicht ganz einfach zu befischen. In Weißenbach am Stausee beim Gipswerk.

Besatz

Bachforellen

Köder

Nymphen und Fliege mit Schonhaken

Erlaubte Entnahme

2 Forellen

Kartenverkauf und Info

Tourismusverband Reutte,
Untermarkt 34, 6600 Reutte Tel. +43 (0) 5672 62336,
info@reutte.com

Preise

Tageskarte € 20,-

Größter Fang

Bachforelle 1,55 kg